Aktuelles

 

Aktuelles vom 6. September 2020:

 

Der Sommer war gut, weil im Allgäu das Wetter, siehe Aktuelles vom 2.7., "normal" verlief.

Die vielen Urlauber, die dieses Jahr hier waren, hatten schöne - nicht zu heiße - Tage, unterbrochen von wenigen Regentagen, die jedoch zu immerfrischer Natur beitrugen.
Sommerfotos am Kornhaus in Weiler

Sommer-Fotos 2020 am Kornhaus in Weiler.
Sie zeigen das "Allgäuer Matterhorn", die Trettachspitze, aus diversen Perspektiven.

 

 

Aktuelles vom 2. Juli 2020:

 

Der Sommer ist da und Corona wird noch einige Zeit andauern, das Allgäu ist bereits von Urlaubern gut bevölkert. Gut für die Natur ist, dass das Wetter "normaler" verläuft als in den beiden Vorjahren. Es regnet nun regelmäßig und die Temperaturen sind dennoch angenehm.
Die Niederschläge kommen allerdings teils schneller und heftiger als gewohnt.

Juliregen mit Hagel

Fotos vom 1. Juli 2020. Ein heftiges Gewitter überschwemmt die Wälderstraße in Simmerberg.
Neben Sturm und Starkregen sind auch Hagelkörner in Erdnussgröße dabei.

 

 

Aktuelles vom 10. Mai 2020:

 

Der Mai ist gekommen, Corona dauert an. Das frühe Sommerwetter beschleunigt die Natur.
Wandern und Radeln sind nun wieder freier zu genießen, wenn auch Einkehren immer noch gesperrt sind. In Bayern dürfen Biergärten und andere Außen-Einrichtungen ab 18.5. wieder öffnen.

Jungkuh und Eiche am 3.5.20

Fotos vom 3. Mai 2020. Die Rinder sind bereits auf der frischen Weide und die Simmerberger Eiche ist auch runde 2 Wochen früher dran als normal.

Leider ist der Niederschlags-Mangel im dritten Jahr in Folge evident.
Klima-Wechsel? Ja, wo denn?

 

 

Aktuelles vom 14. April 2020:

 

Diese Ostertage werden wohl im Gedächtnis bleiben, hoffentlich als Unikum.
Das Wetter war eine volle Woche lang herrlich, teils mit Sommertemperaturen.
Die Aktivitäten beschränkten sich allerdings auf Wandern und Radeln, so auch für uns.
Bergtouren waren allerdings nicht erwünscht.
Einige wenige hatten den Mut zu Motorrad- oder Cabrioausflügen.
Jedenfalls war das Rad das häufigste Verkehrsmittel im Westallgäu.
 

Milane über Simmerberg

 

Die Simmerberger Milane genossen offensichtlich die Ruhe und zeigten täglich ihre Flugkünste.

 

Zeppelin.
Weil der Zeppelin auch keine touristischen Aufträge hatte, wurde er von der Polizei gechartert, die so die Bodensee-Gegend beobachtete. Wenn Menschenansammlungen erkannt wurden (ja, es gab Grillfeste auf Waldlichtungen oder Fluss- und Seeufern), verständigte die Luftpolizei die Bodentruppen, die dem "Vergehen" nachgingen.

 

Warten wir ab, wie es weitergeht!